Chateau und Weinkeller

Das Chateau Hansen befindet sich im Bezirk Haibowan der Stadt Wuhai, östlich des Gelben Flusses. Die grünen Bäume vor dem Weingut schaffen eine angenehme Umgebung. Es gibt kleine Brücken über fließendem Wasser, und es gibt Schwärme von Gänsen und Enten. Kleine Straßen ziehen sich kreuz und quer durch die Rückseite des Weinguts. Mehr als ein Dutzend hochwertige Rebsorten wurden aus Frankreich importiert. Hier kann der Gast nicht nur die wunderschöne Landschaft der Wüstenoase und den Weinherstellungsprozess bewundern, sondern auch den Weinanbau erleben und erlesene Weine probieren.

Der unterirdische Weinkeller von Hansen erstreckt sich über eine Fläche von 3.000 Quadratmetern, mit mehr als 2.000 importierten Eichenfässern im Weinlagerbereich und einer Weinlagerkapazität von bis zu 500 Tonnen. Im VIP-Weinlagerbereich werden je nach Kundenwunsch erlesene Weine verschiedener Jahrgänge gelagert. Die Kellertemperatur wird das ganze Jahr über auf 16 bis 20 Grad Celsius gehalten, die relative Luftfeuchtigkeit wird auf 50 bis 70 % geregelt, das Licht ist geeignet und es gibt sanfte Hintergrundmusik, die sich angeblich positiv auf die Reifung hochwertiger Weine auswirkt.

Chateau Hansen verfügt derzeit über eine jährliche Produktionskapazität von 20.000 Tonnen und ist das größte Weinproduktionsunternehmen in der Inneren Mongolei. Hansens neu eingeführtes „Flash Détente Fermentationsverfahren“ gehört zu den innovativsten Weinherstellungstechnologien der Welt. Da die Schalen der Weintrauben sofort entlastet und in feine Partikel zerkleinert werden, können die meisten Wirkstoffe freigesetzt werden, um einen nährstoffreicheren Weinkörper zu erzeugen.

Die Weine